Mit der Jahrtausendwende kam der Startschuß für die Bodega Alzania. In der Vergangenheit haben das Önologenehepaar María Sáenz-Olazabal und José Manuel Echeverría ihre Weintrauben an Genossenschaften geliefert. Ab dem Jahr 2000 wird das Lesegut, dass aus Premiumlagen der D.O. Navarra kommt in Eigenregie vinifiziert.
Die Bodega Abadal ist die Qualitätslokomotive der D.O. Pla de Bages. Aus einer 900 Jahre alten Familientradition heraus produziert die Familie Roqueta terroirbezogene Weine.
Trotz der Weinbautradition der Familie Doix und Llagostera seit 1850 hat man erst 1998 wieder begonnen die Weine selbst zu produzieren. Welch ein Glück wird das hervorragende Lesegut der 100 Jahre alten Weinberge nicht mehr an die Cooperative von Poboleda gegeben.
Es ist schön, wenn sich Träume erfüllen. Wenn man diesen Traum dann mit anderen Teilen kann, ist es wundervoll. Mit dem Familienweingut Costers de Sio erfüllt sich ein Traum und Weinliebhaber können eindrucksvoll teilhaben.
Die Weine der Bodega Juan Gil überzeugen immer wieder Kritiker wie Parker und Penin. Beide zählen Juan Gil zu den besten Erzeugern für Monastrellweine und dokumentieren dies durch hohe Bewertungen.
Als Mitglied des Kreises „Primum Familiae Vini“ gehört die Familie Perrin zu den besten Winzerfamilien der Welt. Ihre Weine steht für die Weinbauregionen der Rhone wir keine anderen.
Eine der bekanntesten Weinbaufamilie ist die Familie Martinez Bujanda. Nach über 125 Jahren Tradition in der Rioja wird die Familie Martinez Bujanda zu den besten Weinerzeugern Spaniens gezählt.
Eines der kleinsten Weingüter Spaniens erzeugt Terroir-Weine mit der Essenz des Priorat. Unter dem Namen Terroir X kommen Garagenweine auf dem Markt, die allerhöchste Qualität und den Charakter des Priorat wir kaum ein zweiter Wein heraus modellieren.
Großartige Weine zu erstklassigen Preisen bietet die Bodega Zifar aus Ribera del Duero. Außerhalb Spaniens ist die Bodega Zifar noch immer ein Geheimtip.
Wer kennt nicht die blumigen Beschreibungen von Weinkritikern. Manchmal erinnern diese an Poesie. Aber die Aromen in Wein geben dazu auch den Anlaß. Aktuell kennt man etwa 800 verschiedene Aromen in Weinen.
Seit 1996 teilen sich Vina Errazuriz und Robert Mondavi zu je 50% das Weingut Caliterra. In einer Klimazone, dem Mittelmeerklima sehr ähnlich, werden 1085 Hektar Weinberge bewirtschaftet. Um der Umwelt gerecht zu werden und nachhaltig zu wirtschaften, wurde ein „Maßnahmenkatalog“ geschaffen, der seit 2011 für ganz Chile gültig ist.
Lobeshymnen wie "One of Germany’s Top 10 Producers!" oder Aufsteiger des Jahres und "The Michael Jordan of Winemakers" gehen durch die internationale Presse. Doch wenn man die erste Flasche von Paul Weltner öffnet, weiß man sehr schell warum. Qualität pur....
1 von 4