Bodega 4 Kilos - unkonventionell und doch ein Stück Mallorca

Mit dem Jahrgang 2006 kam gleich der erste Weine aus dem Gründungsjahr der Bodega 4 kilos auf dem Markt. Damals wurde der Wein noch in einer Garage gemacht und konnte somit Garagenwein genannt werden. Zwar gibt es die Garage noch heute, aber inzwischen ist sie viel zu klein geworden um darin weiterhin die „Garagenweine“ herzustellen. Die Gründer der Bodega 4 Kilos Francesc Grimalt und Sergio Caballero erwarben eine Schaffarm und wandelten diese in ein kleines Weingut um. Auch dürfen die Weine der Bodega 4 Kilos heute wohl kaum noch Garagenweine genannt werden, sind sie doch ein Synonym für guten Wein aus Mallorca geworden.

Wer steht hinter den Weinen der Bodega 4 Kilos: Francesc Grimalt und Sergio Caballero, um es vorsichtig auszudrücken zwei unkonventionelle Winzer der Extraklasse. Die beiden haben sich der typischen, mallorquinischen Rebsorte Callet verschrieben. Diese paaren sie gekonnt mit Cabernet Sauvignon und Merlot. Ob nun solo ausgebaut oder als Cuvee mit Cabernet Sauvignon und Merlot, die Callet verleiht jedem Wein seinen ganz eigenen Fingerabdruck. Das macht die Weine der Bodega 4 Kilos unverwechselbar.

Auch die Herstellungweise ist nicht gewöhnlich. So wird die Fermentation und Mazeration zur Hälfte in Milchkühlbehältern und die andere Hälfte in Barriquefässern, die oben offen sind, durchgeführt. Je nach Wein und Jahrgang reift der Wein anschließend in Barriquefässern für 12-14 Monate.

Die meiste Arbeit leisteten Francesc Grimalt und Sergio Caballero jedoch in ihren Weinbergen. Diese wurden unter der ganzheitlichen Betrachtung der Natur ökologisch ausgebaut. Das bedeutet, es wurden zwischen dem Wein natürliche Pflanzen angepflanzt, die zum einen die Erosion des Bodens verhindert, als auch Lebensraum für Nützlinge schafft.

Die Weine 4 Kilos und 12 Volts sind die beiden bekanntesten Weine aus Mallorca und gehören wohl auch zu den besten der beliebten Ferieninsel.

Die Weine der Bodega 4 Kilos Mallorca finden Sie in unserem inBarrique.de Weinkeller

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.