Bodega Granbazan - Die besten Weißweine Spaniens

Erst 1980 erwarb Manuel Otero Candeira die Bodega Granbazan in Vilanova de Arousa. Er startete mit der Vision die besten Weißweine Spaniens aus der Rebsorte Albarino zu erzeugen. Die Weinrevulotion begann zunächst mit der Anlegung neuer Weinberge. Damit dauerte noch fünf Jahre, bis die ersten Weine verkorkt wurden. Zeitgleich fing man den Neubau des Weingutes an. Hierfür fanden alte Bruchsteine Verwendung. Betrachtet man heute das Bauwerk, so meint man einen altes aber renoviertes Gebäude vor sich zu haben. Absichtlich wurde der alte Baustil verwendet. Für den Weinkeller wurde die modernste Technik installiert und erst nach und nach jegliche Logistik aufgebaut.

Das Projekt lagerfähige Albarinos wurde von allen belächelt. Unbeirrbar wurde in die richtige Technik und die Ausbildung von Mitarbeitern investiert. Ziel war eine Weinbereitung, die für Weißweine zur damaligen Zeit unüblich war. Erster Schritt für die hohe Qualität der Weine von Granbazan war die Kaltmazeration. Hierfür werden die entrappten und angepressten Trauben vor der Gärung gekühlt und in sogenannte Mazerationstank gefüllt. In der so entstehenden Maische hat der Most nun für acht Stunden Kontakt mit den Fruchtfleisch und Häuten der Trauben. Das führt dazu, dass dieser mehr Extrakt und Fruchtaromen aufnehmen kann. Und nun kommt der entscheidende Schritt. Der Most wird abgelassen und die verbleibende Maische gepresst. Anschließend vergärt man beide Moste getrennt und baut diese in getrennten Tanks bis etwa Juni-Juli des folgenden Jahres aus. Danach werden beide Weine im richtigen Maß verschnitten und auf die Flasche gezogen. Die Weinbereitung in dieser Weise ist zeitaufwendig, weshalb die Granbazan Weine immer später als die Weine anderer Weingüter auf den Markt kommen. Die Zeit und der Aufwand lohnen sich aber. Zum einen haben die Albarinos von Granbazan mehr Komplexität, mehr Eleganz, mehr Struktur und Frucht als andere Albarinos. Und zu guter Letzt besitzen die Granbazan Albarinos weitaus mehr Potential zum Lagern!

Der Unterschied zwischen den Weinen Granbazan Etiqueta Verde und Granbazan Etiqueta Amber besteht im Verhältnis von ausgelaufenen Most der angepressten Trauben und dem Most der gepressten Maische. Der Granbazan Etiqueta Verde hat mehr Anteil an „gepresstem“ Most und der Granbazan Etiqueta Amber mehr Anteil an „ausgelaufenem“ Most.

Des weiteren war Granbazan die erste Bodega, die ihre Albarinos in Holzfässern bzw. Barrique-Fässern ausgebaut hat. So wird der Granbazan Limousin für 6 Monate in Holzfässern mit einem Volumen von 500 Liter ausgebaut und der Granbazan Don Alvaro de Bazan für 12 Monate.

Mit dieser ausgefeilten Technik wurde Granbazan schnell vom belächelten zum renommiertesten und besten Weingut für Weißweine aus der Rebsorte Albarino. Heute mit 30 Jahren Erfahrung steht Granbazan an der Spitze der Weißweinproduzenten Spaniens und findet viele Nachahmer für die Art und Weise der Erzeugung der besten reinsortigen Albarinos.

Hier finden Sie die Weine von Granbazan

 

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.