Die Wein-Dynastie Eguren: Von Sierra Cantabria über Numanthia bis zu Teso la Monja

Es ist fast ein wenig wie die Geschichte von König Midas, der alles was er anfasste zu Gold werden ließ. Aber nur fast, denn die Familie Eguren lassen alle Ihre Weinprojekte zu den besten Weinen Spaniens werden und das mit so großem Erfolg, dass man zugeben muß, es ist wohl die berühmteste Weinfamilie Spaniens.

Es begann 1870 als die Familie Eguren beschlossen hat Wein zu kultivieren. Es hört sich aus heutiger Sicht schlicht an, wenn damals die Maxime war die besten Weine der Rioja zu erzeugen. Jedenfalls war damit die Grundlage für die Bodega Sierra Cantabria gelegt. Benannt wurde das Weingut nach der markanten Hügelkette in der Rioja mit gleichem Namen. Damals hatte die Rioja begonnen in Barrique gereifte Weine zu erzeugen und Sierra Cantabria war mit eine der ersten Bodegas, die dies konsequent durchgezogen haben. Einzigartig war jedoch, dass die Familie immer den Mensch und die Natur im Blick behielt und somit in den Dienst einer launischen Natur gestellt hat. Jahrgang für Jahrgang hat man sich der Herausforderung gestellt und sich Wissen angeeignet, Fleiß investiert und sich der Technologie nicht verschlossen. Über fünf Generationen wurde so Wissen gesammelt und weitergegeben. Nach über 145 Jahren kann man sagen, im Hause Eguren ist eine Tradition entstanden, die beständig weitergeführt wird.

Aber es blieb nicht bei Sierra Cantabria als Stammweingut. Mit Vinedos de Sierra Cantabria, Vinedos de Paganos und Numanthia Termes wurde das „Weinimperium“ erweitert. Obwohl von jedem der einzelnen Weingüter die Weine bereits zu den besten Spaniens gehörten, überflügelten die Weine von Numanthia Termes alles bisher da gewesenene. Numanthia und Termanthia waren die Besten unter den Eguren Weinen. Die Meldung die Familie verkauft Numantia klang zunächst wie ein Geist für die nachrichtenarme Sommerzeit, war aber Tatsache. Keiner hätte gedacht, dass der Clou das neue Weingut Teso la Monja sein wird, das nahtlos und mit riesigen Erwartungen den Platz der „Numanthia-Weine“ eingenommen hat. Vom ersten Jahrgang an sind die Teso la Monja Weine in der Weltspitze angekommen! Das war ein eindrucksvolles Exempel, dass die Familie Eguren „aus allem Gold werden läßt was sie anfasst“. Alle Wein von Sierra Cantabria bis zu Teso la Monja versprechen Trinkvergnügen pur und sind Zeugen für die hohe Kunst, die im Verborgenen in den Weinkellern der Familie Eguren vollzogen wird.

Wir können nur die Empfehlung geben, die breite Vielfalt und Klasse der Weine zu probieren und sich in die Weltspitze der Spanischen Weine entführen zu lassen!

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.